8. Mai 2022 [QueerDigest #3]

Editorial

Letzte Woche habe ich dirt erzählt, warum ich den offenen Brief der LOS ans Zurich Pride Festival nicht unterschrieben habe. Nun ist das auch nicht mehr nötig. Das ZHPF hat der LOS einen Wagen gegeben. In einem öffentlichen Post auf Instagram haben sie aber auch Kritik ausgeübt. Einen Artikel dazu findest du weiter unten bei „Die Woche“.

Nun geht es also nur noch etwas mehr als 1 Monat, bis die zürcher Pride Saison eröffnet wird. Prides stehen aber auch noch in anderen schweizer Städten an. Ich persönlich freue mich sehr auf die Zug Pride und die Pride Zentralschweiz. Die Pride in der Heimat ist einfach unvergleichlich.

Fabio Huwyler
Editor

Der Wagen der LOS zur Zurich Pride 2021 (Bild: Mannschaft Magazin)


Das Video

Schon etwas älter, aber darum nicht weniger spannend. Queere Menschen zwischen 16 und 65 Jahren sprachen 2019 für CUT über Identität.


Verschenke den Digest!

Mit einer Gift-Subscription schenkst Du jemandem einen Monat oder ein ganzes Jahr vom Digest!


Die Woche

Schweizrapper Nemo outet sich als pansexuell

nau

Der Schweizer Musiker Nemo hält nichts von verstaubten Geschlechterrollen. Auch nicht bei der Partnersuche. Jöh!

Neuer, queerer Verein im Mittelland – die Region wird bunter

Mannschaft

Ende April wurde in Schweizer Olten der Verein «Queer Mittelland» gegründet. Entstanden ist er aus dem regionalen Komitee für die Ehe für alle, das 2021 im Mittelland für ein Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare gekämpft hatte. Nun kann man zwischen Bern und Zürich noch einen Zwischenhalt in Olten einlegen und sich queer treffen.

Zurich Pride gibt Lesbenorganisation doch einen Wagen und schiesst zurück

Watson

Die Zurich Pride entschuldigt sich bei der LOS: Die Lesbenorganisation kriegt doch einen Wagen. Die Entschuldigung kommt aber nicht ohne Gegenkritik. Richtig.

Quotes

«Wenn die Witze zu hart sind, ist das Pech für dich»

«Ich habe einfach hart darauf hingearbeitet


Der Podcast

Zurich Pride Podcast: Der perfekte Dreier

Wie wird der erste Dreier ein tolles Erlebnis? Was sind die häufigsten Fehler? Was bedeutet die STARS-Methode? Jessica Sigerist vom Sex-Shop „untamed.love“ gibt Dreier-Workshops und verrät die besten Tricks. 


Die Fussnote

Das war‘s mit dem QueerDigest von dieser Woche. Nächste Woche geht es weiter. Die Welt dreht sich und wir uns auch. Um uns herum und um andere.

Als Supporter kannst du die Wochenfrage beantworten:

Gehst Du an Prides? Warum?

Leave a comment

(Antworten können in der nächsten Ausgabe anonym veröffentlicht werden.)

Stay queer!

– Fabio