Special-Issue: Crypto, Blockchain, Queerness & Jill

Letzte Woche habe ich mit Jill Nussbaumer einen Videocall gemacht.

Wir sprachen über Jill, was sie macht und was sie bewegt. Von Politik über Queerness und Aktivismus bis zu ihrem Beruf in den Bereichen Blockchain und Crypto.

Ein Spannendes Gespräch!

Jills Website | Instagram | Facebook | Twitter

Ich freue mich, dir heute ein kleines Crypto-Special des QueerDigest präsentieren zu können!

Cryptos sind ja in aller Munde. Mal werden Millionär:innen gemacht, mal verlieren Menschen ihr ganzes Erspartes.

Trotzdem ist anzunehmen, dass die Blockchain mittel- bis langfristig die weltweite Finanzindustrie beherrschen wird. Sie ist sicher, anonym und fälschungssicher.

In diesem Digest findest du Inhalte zu Crypto – immer im Bezug auf die queere Community.

Und ganz wichtig:

Der Handel mit Bitcoins oder anderen Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Ich stelle hier keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gebe lediglich die eigene Meinung wieder.

Das Investieren von Kapital in sämtliche Anlagen (Aktien, Digitale Währungen, Wertpapiere, Rohstoffe, Währungen und andere Derivate (z. B. Differenzkontrakte (CFDs)) ist spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

Ich wünsche dir viel Spass beim lesen und erfahren.

Fabio Huwyler
Editor


Was sind eigentlich Cryptowährungen und die Blockchain?


Crypto, die Blockchain und Queerness

Ich habe mich auf die Suche nach Projekten und Dingen gemacht, die die Blockchain, Cryptos und die queere Community miteinander vereinen. Gefunden habe ich zwei spannende Projekte und eines, welches sich über unsere Abkürzung “LGBT” lustig und gleichzeitig amerikanischen Patriotismus erfolgreicher machen will.

MARICOIN

Queere Kryptowährung „Schwuchtel-Coin“ an den Start gegangen

queer.de

Mit einer neuen Kunst-Währung wollen queere Unternehmer aus Spanien Euros in der Community halten. Der Name „Maricoin“ ruft allerdings Kritik hervor.


LGBT TOKEN

Die LGBT Token Kryptowährung wird von der LGBT Foundation herausgegeben, einer gemeinnützigen Organisation mit der Mission, Krypto in die globale rosa Wirtschaft zu bringen, um den unterversorgten 4,6 Billionen USD Markt zu nutzen. Die LGBT Foundation wird die Einführung des LGBT Token als Zahlungsmittel bei alltäglichen Transaktionen für digitale und physische Unternehmen vorantreiben. Um dies voranzutreiben, wird Hornet Networks, der Sponsor der LGBT Foundation, den Token bei seinen 25 Millionen Nutzern – etwa 10 % der LGBT-Community weltweit – einführen und den LGBT Token als Zahlungsmittel für seine Dienstleistungen akzeptieren.

Mehr zum LGBT Token und zur LGBT Foundation


Let’ Go Brandon Token

Leider gibt es noch einen weiteren “LGBT-Token”. Den Let’s Go Brandon Token.

Let’s Go Brandon ist ein Euphemismus, der von Gegnern des 46. US-Präsidenten Joe Biden als Alternative zum Schmähruf „Fuck Joe Biden!“ und politisches Schlagwort verwendet wird.

Zumindest sieht es so aus, als ob auch dieser Token am aktuellen Bear Market leidet. Der Wert des Tokens hat in den vergangenen 30 Tagen enorm abgenommen.


Weitere Artikel und Quellen zum Thema


Es hat Spass gemacht, mich mit der Blockchain und Cryptos auseinander zu setzen! Ich denke, auch die queere Community in der Schweiz kann profitieren – sofern passende Use-Cases gefunden werden.

Wenn Du mir ein bisschen Crypto spenden möchtest, kannst Du das ganz einfach mit den QR-Codes oder Blockchain-Adressen machen. Grösser per Klick aufs Bild.


Der QueerDigest ist auf deinen Support angewiesen! Damit möglichst viele Menschen jede Woche queeren Content, sauber zusammengetragen, erhalten, müssen sie zuerst vom Newsletter erfahren! Wenn Du den QueerDigest magst, würde ich mich freuen, wenn du ihn mit deinen Freund:innen teilst! Oder leite diese Mail einfach an nette Menschen weiter!

Und wenn Du einen noch grösseren Impact in die Zukunft des QueerDigest haben möchstest, werde Supporter:in und unterstütze den Newsletter finanziell!

Wenn Du oder deine Organisation eine Kooperation mit dem QueerDigest eingehen möchte, freue ich mich auf ein Mail an fabio@queerdigest.ch

Read more